Andreas Scheuer

Medien

Abendzeitung

"Der Gegner ist die Linksfront"

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat in einem Gastbeitrag für die Abendzeitung die Zukunft der CSU skizziert:

Die CSU ist die große Volkspartei in Bayern – nächstes Jahr wird die CSU sechs Jahrzehnte den bayerischen Ministerpräsidenten stellen. Diese politische Stabilität tut Bayern gut. Der Erfolg ist kein Zufall. Wir machen Politik für alle Menschen in Bayern, alle Generationen, alle gesellschaftlichen Schichten – anders wäre es auch nicht möglich, kontinuierlich immer wieder von den Wählern neu den Regierungsauftrag zu bekommen. Wir decken ein breites politisches Spektrum ab, dieses ist Mitte-Mitte-Rechts, seit Gründung der CSU. Das gehört zur DNA unserer Partei. Laptop und Lederhose, Touchpad und Trachtenjanker, dafür steht die CSU. Wir vereinen Tradition und Fortschritt, und was Franz Josef Strauß sagte gilt auch heute: „Konservativ sein heißt an der Spitze des Fortschritts zu stehen.“

Die Annäherung von CDU und CSU in der Flüchtlingspolitik ist auf einem guten Weg, aber noch nicht abgeschlossen. Klar ist: Der gemeinsame Gegner der Union ist die Linksfront „Rot-Rot-Grün“. Die Bundestagswahl 2017 wird eine Richtungsentscheidung sein: Eine unionsgeführte Bundesregierung muss verhindern, dass ein Linksbündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei die Macht übernimmt und Deutschland runterwirtschaftet. Wir wollen Steuersenkungen, weiter solide Finanzen, Politik für Familien und eine Leitkultur nach unseren Werten. Ein Linksbündnis hingegen bedeutet Steuererhöhungen, Multikulti, außenpolitische Isolation und eine familienfeindliche Politik. Davor müssen wir unser Land bewahren und einen Linksrutsch verhindern - damit Deutschland Deutschland bleibt. Wir haben eine Koalition mit den Bürgern und sind dabei moderne Mitmachpartei.